Terminvereinbarung Sprechstunde

Wir beraten Sie gerne!

Telefonische Terminvereinbarung
069 / 95 92 94 80 

OP-Hotline
069 / 95 92 94 858


Allgemeine Sprechzeiten

Montag - Donnerstag
7:30 – 18.00 Uhr

Freitag
7:30 – 15.00 Uhr

Knochendichtemessung

Der Mineralsalzgehalt und damit die Dichte unserer Knochen nimmt im Laufe des Lebens ab, nicht nur bei Frauen, sondern auch bei Männern. Die Folge: Osteoporose und ein erhöhtes Risiko für Knochenbrüche. Aus diesem Grund ist mit zunehmendem Alter eine Knochendichtemessung sinnvoll, um eine Osteoporose rechtzeitig zu erkennen und zu therapieren. Letztlich ist es das Ziel, das Risiko für einen Knochenbruch zu senken.

Was ist eine Knochendichtemessung?

Bei einer Knochendichtemessung wird der Mineralsalzgehalt mit Hilfe eines speziellen Gerätes (Dual Energy X-ray Absorptiometry, DXA) mittels Röntgenstrahlen gemessen.

Wie läuft eine Knochendichtemessung ab?

Die Messung ist schmerzfrei und dauert nur wenige Minuten. Es ist nur eine sehr geringe Röntgenstrahlendosis notwendig. Gemessen wird die Knochendichte an der Lendenwirbelsäule und an beiden Oberschenkelknochen (Schenkelhals). An den gemessenen Werten lässt sich ablesen, ob und in welcher Schwere eine Osteoporose vorliegt. Die Messwerte dienen auch als Basis für eine entsprechende Therapie.

Was kostet eine Knochendichtemessung?

Die Kosten liegen bei circa 50 Euro. Sie werden in einigen Fällen von den gesetzlichen Krankenversicherungen übernommen.

Wir beraten Sie gerne, ob in Ihrem Fall eine Knochendichtemessung sinnvoll ist.

Terminvereinbarung Sprechstunde

Wir beraten Sie gerne!

Bitte geben Sie den Suchbegriff in die Suchbox ein und drücken Sie anschließend ENTER